Herren 1 - Unterhaltsames Spiel

Sonntag, 07. April 2019 um 18:29 Bruno Schmidli
Drucken


Philipp Teiler von der ersten Mannschaft setzt sich im Derby energisch gegen seine Kollegen vom "Zwöi“ durch. Bild: Noël Haupt

Im hausinternen 3. Liga-Derby der Herren besiegt die erste Mannschaft der SG Ruswil/Wolhusen die zweite Mannschaft klar mit 37:19 Toren.

Im Vorrunden-Spiel im letzten Herbst spielte das “Zwöi” gegen die erste Mannschaft keck auf und hielt bis kurz vor Spielende mit. Erst ganz am Schluss zollte das Zihlmann-Team dem Tempo Tribut und verlor damals dann doch noch mit 36:30 Toren. Und so waren die sehr zahlreich erschienenen Fans gespannt, wie teuer diesmal das “Zwöi” seine Haut verkaufen würde.

Erste Mannschaft: Mit Sieg definitiv Gruppensieger

Das Weingartner/Ineichen-Team wollte diesen Sieg natürlich ganz klar, und diesmal vor allem ohne den Stress wie im Vorrundenspiel. Favorit waren sie allemal, alles andere als ein Sieg wäre sowieso eine faustdicke Überraschung gewesen. Der Start verlief beidseitig nervös, vor so vielen Zuschauern und den Guugenmusigklängen der Bielbachfäger dazu, dies sind sich die Spieler nicht gewohnt. Aber sie hatten alle ihren Spass daran. Diverse technische Fehler und Fehlschüsse beidseitig hemmten das Spiel, nur tröpfchenweise fielen die ersten Tore. Zudem kamen die guten Leistungen der Torhüter Sven Imgrüt von der ersten und Köbi Matter von der zweiten Mannschaft dazu. Sie vereitelten mit tollen Paraden diverse Chancen. So stand es zur Pause 17:11 für den Favoriten.

Penalty-Festival

Dass dieses Spiel von beiden Mannschaften ernst genommen wurde, zeigen die unzählig viel verhängten Strafstösse. Es wurde beidseitig in der Abwehr so richtig zugelangt. Aber zu Beginn des zweiten Spielabschnittes gelang dem “Zwöi” im Angriff nur wenig, sie erzielten zehn Minuten lang kein Tor. So setzte sich die erste Mannschaft kontinuierlich ab und siegte schlussendlich mit 37:19 Toren. Es war ein unterhaltsames Spiel mit dem richtigen Sieger und einem sympatischen Verlierer.

Die Aufstiegsspiele können kommen

Am kommenden Samstag, 13. April spielt die erste Mannschaft das letzte Meisterschaftsspiel auswärts in Altdorf. Vorzeitig schon qualifiziert für die Aufstiegsspiele und dem nun realisierten Gruppensieg war jetzt die Vorausetzung geschaffen , wie  vom Schweizer Handball Verband vorgegeben, zwei Heimspiele sowie ein Auswärtsspiel zu absolvieren. Doch wie schon öfters, hat der SHV nun den Plan willkürlich wieder geändert, es stehen nun nur zwei Aufstiegsspiele an, ein Heim-und ein Auswärtsspiel. Die Spiele finden am 27./28. April und am 4. Mai statt. Wann wo und gegen wen wird noch bekannt gegeben.

Die Resultate

3. Liga Frauen: SG RuWo 1-HC Mutschellen 1 28:32; 3. Liga Herren: SG RuWo 1-SG RuWo 2 37:19; 3. Liga Herren: STV Willisau-SG RuWo 2 33:16; MU19: SG Future Köniz-SG RuWo 27:39; FU18: SG RuWo-SG Zofingen/Suhrental Frauen 27:23; MU17: SG RuWo-HC Rothenburg 32:34; FU16: SG RuWo-DHB Rotweiss Thun 25:22; MU15: SG RuWo-Handball Emmen b 28:33.

Die kommenden Spiele

Samstag, 13. April, Halle Wolfsmatt, Ruswil

FU18: 13.45 SG RuWo-SG Handball Basel-Stadt

3. Liga Herren: 15.30 SG RuWo 2-BSV Borba Luzern

auswärts:

3. Liga Frauen: 17.15 HSG Mythen-Shooters- SG RuWo 2, Halle BBZG Goldau

3. Liga Herren: 18.00 HC KTV Altdorf-SG RuWo 1, Halle Feldli, Altdorf

FU16: 12.00 HC Malters-SG RuWo, Halle Oberei, Malters

Aktualisiert ( Mittwoch, 01. Mai 2019 um 12:58 )