SG Ruswil Wolhusen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Spielbericht

MU17: Spielbericht gegen HBC Büren

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag, 08.03.2020, spielte das MU17 von SG Ruwo gegen den HBC Büren.
Wir starteten gut ins Spiel, so dauerte es nicht lange bis wir in Führung gerieten. Mithilfe unseres Torhüters und der soliden Leistung in der Verteidigung, konnten wir mit einem Resultat von 20:9 beruhigt in die Pause gehen.
Die zweite Halbzeit starteten wir konzentriert, jedoch liessen wir in der Verteidigung etwas nach und bekamen in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit 9 Tore. Der Vorsprung konnte aber souverän gehalten werden und so stand es am Ende des Spieles 42:26 für die SG Ruwo.

LAST_UPDATED2
 

U13 am Heimturnier kurz vor der Ziellinie abgefangen

E-Mail Drucken PDF

Den Anfang unseres Heimturniers vom 7. März 2020 haben wir total verschlafen. Trotzdem holten wir uns den Sieg. Im zweiten Match lagen wir fünf Tore zurück, dann wurde ausgewechselt. Die von der Bank wussten, was sie zu tun hatten und wo sie hinschiessen müssen, denn das Schussbild war zu diesem Zeitpunkt relativ schlecht. Auch dank der starken und aggressiven Verteidigung siegten wir letztlich klar. Beim dritten Match unserer SG Ruswil Wolhusen besiegten wir dank unserer Teamleistung die HSG Baar-Zug. Wir hatten ein sehr schnelles Tempo, was es uns auch erleichterte, den Match zu gewinnen. Das vierte Spiel war nicht ideal, die Verteidigung kam nicht auf Touren. Auch der Schiedsrichter half nicht mit, denn wir hatten acht Gegentore mit zu vielen Schritten kassiert. Aber wenn der Schiedsrichter es als Tor zählt, dann zählt es. Am Schluss waren wir gegen Muothathal 16:17 unterlegen. Über das ganze Turnier gesehen war es nicht unbedingt schlecht. Nur der Anfang und Schluss waren nicht so gut. Wir wurden hinter Muothathal zweite. Unsere zahlreich erschienen Fans hätten aber mehr erhofft…

LAST_UPDATED2
 

Damen 1: Siegesserie wird weitergeführt

E-Mail Drucken PDF


Nicole Bärtschi beim Sprungwurf im Spiel gegen Olten. Bild: Richi Brandenberger

Top motiviert und mit dem Selbstvertrauen aus den beiden letzten gewonnen Spielen, wollten die SG-Frauen die Siegesserie gegen Olten weiterführen. Der heutige Gegner wurde im ersten Spiel dieser Finalrunde allerdings nur mit einem Tor bezwungen.

Der Start ist gelungen, denn nach 20 Minuten führte die SG mit 11:2 Toren. In der Deckung wurde hart gearbeitet und im Angriff wurden von allen Positionen Tore geschossen, was das Spiel unberechenbar machte. Bis zur Pause schlichen sich dann doch noch einige Technische Fehler in das Spiel ein und so lautete der Pausenstand 14:6.
Nicht viel verändern wollten das Team in der 2. Halbzeit. Umsetzung: naja. Auf einmal wollte das Runde nicht mehr ins Eckige und in der Verteidigung kam der Gegner zu einfachen Toren. Der Vorsprung sank und sank, jedoch nie unter vier Tore. Mit Kampf und Teamgeist konnte am Schluss doch noch ein weiterer wichtiger Sieg gefeiert werden (Endstand: 23:19).

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 08. März 2020 gegen Lyss in der Wolfsmatthalle statt. Wir hoffen auch in diesem Spiel auf eure wertvolle Unterstützung zählen zu dürfen.
Schiedsrichter: R. Baumann - Zuschauer: 103 – Ruswil Wolfsmatt – Coach: F. Heini und J. Frei – SG Ruswil/Wolhusen mit M. Schaller, B. Eiholzer, N. Bärtschi (2 Tore), L. Bucheli (4), V. Bucheli, I. Egli (2), C. Fischer (2), C. Hegglin (1), C. Huber (4), M. Muff (3), D. Müller (3), A. Renggli (1), S. Niederberger, L. Stiz (1)

LAST_UPDATED2
 

Damen 1: in der 2. Halbzeit davongezogen

E-Mail Drucken PDF


Dorine Müller war mit sechs Treffern die erfolgreichste Torschützin beim Heimteam. Bild: Richi Brandenberger

Top motiviert und mit hohen Zielen wollte sich die SG Ruswil Wolhusen gegen TV Zofingen wieder zurück in die Top 3 der Tabelle setzen. Das Ziel gewinnen, dies war klar vom Trainerduo Heini/Frei gefordert. Damit wollte das Heimteam das verlorene Spiel gegen Lyss gutmachen. Zofingen hatte Lyss mit nämlich mit 26:23 geschlagen.

LAST_UPDATED2 Weiterlesen...
 

MU17: Sieg gegen Aarburg/Oftringen

E-Mail Drucken PDF


Robin Aregger setzt sich gekonnt gegen die Abwehr der Aargauer durch. Bild: Richi Brandenberger

Die MU17 der SG Ruwo startete gut in die erste Halbzeit und ging bereits nach wenigen Minuten in Führung. Diese konnte im weiteren Verlauf ausgebaut werden, vor allem dank einer sehr guten Torhüterleistung und einer weiterhin tiefen Fehlerquote bei den Abschlüssen vor dem gegnerischen Tor. So stand es zum Ende der ersten Halbzeit 12:7 zugunsten der SG Ruwo und man ging mit einer komfortablen Führung in die verdiente Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit startete die Mannschaft mit einem druckvollen Spiel und baute die Führung in kurzer Zeit auf zehn Tore aus. Es gelang, den Gegner weiterhin gut zu kontrollieren und zu häufigen technischen Fehlern zu verleiten, der Vorsprung konnte gut verwaltet werden. Dank einer weiterhin soliden Leistung hielt die SG Ruwo den Gegner weiterhin auf Distanz und gewann die Partie verdient mit 33 zu 25 Toren.

LAST_UPDATED2
 
Weitere Beiträge...


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Geburtstage

Wir gratulieren Manuel Bühlmann zum Geburtstag.
Wir gratulieren Lukas Lingg zum 25. Geburtstag.

proudly presented by