SG Ruswil/Wolhusen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Damen 1 - trotz Kampfgeist verloren

E-Mail Drucken PDF

Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem TV Muri wollte die SG Ruswil/Wolhusen nach den letzten Niederlagen in der Meisterschaft zeigen, was in ihnen steckt. Leider konnte dies nicht wunschgemäss umgesetzt werden und verlor klar mit 37:20.

Kämpferisch und motiviert gingen die SG Ruswil/Wolhusen ins Spiel. Dies gelang in den ersten zehn Minuten und es stand praktisch ausgeglichen 6:5 für den TV Muri. Anschliessend nahmen jedoch die technischen Fehler und die schlechtere Chancenauswertung auf Seite der SG Ruswil/Wolhusen zu. Dies hatte zur Folge, dass sich der TV Muri bis zu Pause auf 18:10 absetzen konnte.

Kampfgeist gezeigt
Nach der Pause war nun das Ziel die Fehler zu vermindern, damit nicht weitere Tore per Gegenstoss durch den TV Muri erzielt werden können. Ebenfalls wollte man in der Verteidigung wieder mehr Kampf sehen. Leider gelang dies nur bedingt. Durch weitere technische Fehler der SG Ruswil/Wolhusen gelang es dem TV Muri den Vorsprung zu vergrössern. Trotz kämpferischem Einsatz bis zum Schluss konnte das Spiel leider nicht mehr gedreht werden. Und am Schluss stand es klar 37:20.

Nächstes Spiel zu Hause gegen Horw
Im nächsten Spiel trifft die SG Ruswil/Wolhusen auf den TV Horw. Das Hinspiel konnte gewonnen werden. Die Heimmannschaft wird alles dafür tun dies nochmals zu schaffen, um wieder einen Sieg zu verbuchen. Das Spiel wird am Samstag 23.3.2019 um 15.30 Uhr in der Wolfsmatt Ruswil stattfinden.

Muri Bachmatten – 50 Zuschauer – Schiedsrichter: M. Ryer – Coach: J. Frei - SG Ruswil/Wolhusen mit M. Schaller, N. Bärtschi (3/1), L. Bucheli (3), C. Fischer (2), R. Geisseler (3), T. Geisseler, C. Muff (1), M. Muff (1), D. Müller (1), S. Niederberger (2/1), E. Röösli, L. Stiz (2), C. Zimmermann (3)

Aktualisiert ( Montag, 18. März 2019 um 08:16 )  

Geburtstage

Wir gratulieren Simone Portmann zum Geburtstag.

proudly presented by