SG Ruswil/Wolhusen

  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Damen 1 - Die SG Ruswil/Wolhusen war chancenlos

E-Mail Drucken PDF

Der Gegner HSG Mythen-Shooters sind den Damen der SG Ruswil/Wolhusen zu gut bekannt: In der Vorrunde wurde schon sowohl in der Meisterschaft als auch im Cup gegeneinander gespielt – zweimal gehörte der Sieg den Mythen-Shooters. Leider konnten die SG -Damen auch diesmal nicht punkten und verloren zum dritten Mal klar mit 42:20.

Die SG Ruswil/Wolhusen ging motiviert ins Spiel, wollten Kampf und ein Spiel mit wenigen technischen Fehlern zeigen sowie vor allem mit Selbstvertrauen auftreten. Man wusste bereits, dass die Gegnerinnen schnell auf den Beinen sind und Fehler gnadenlos ausgenützt werden. Die ersten zehn Minuten des Spiels gestalteten sich relativ ausgeglichen. Doch schon bald brach das Team der SG Ruswil/Wolhusen ein, viele Fehlpässe wurden gespielt und in der Defensive wurde nicht konsequent zugemacht. Somit vergrösserte sich der Rückstand in den nächsten zehn Minuten auf fünf Tore. Die SG-Damen konnten sich nicht zurückkämpfen und gingen mit einem Zehn-Tore-Rückstand in die Pause (11:21).

Das Trainergespann Heini/Frei forderte in der zweiten Halbzeit mehr Kampf, besonders in der Verteidigung, weniger Ballverluste und vor allem auch mehr Spielwitz und Freude am Spiel. Die SG-Damen konnten diese Anforderungen leider nicht umsetzen und der Rückstand vergrösserte sich in den nächsten Minuten gar auf 14 Tore. In der Deckung wurde zu wenig zugepackt und der letzte Schritt wurde nicht gemacht. Trotz der grossen Unterstützung der Torfrau Monia Schaller fanden die SG Ruswil/Wolhusen nicht zurück ins Spiel. Den Gegnerinnen gelang es somit ihren Vorsprung immer weiter auszubauen. Mit dem Endstand von 42:20 muss sich das Heimteam wiederum von der HSG Mythen-Shooters klar geschlagen geben.

Der Frust nach dem Spiel war den Spielerinnen ins Gesicht geschrieben. In den vier letzten Meisterschaftsspielen soll die Freude am Handballspiel zurückgewonnen werden. Dies kann im nächsten Auswärtsspiel gegen den TV Muri am Samstag, 16. März 2019 um 19.30 Uhr in der Sporthalle Bachmatten in Muri gezeigt werden.

Sporthalle Wolfsmatt Ruswil – 50 Zuschauer – Schiedsrichter: C. Nass – Coach: F. Heini und J. Frei – SG Ruswil/Wolhusen mit M. Schaller, N. Bärtschi, N. Buchmann, L. Bucheli (4 Tore), C. Fischer (3), R. Geisseler (4), T. Geisseler (2), C. Muff (1), M. Muff (2/1), D. Müller (2), S. Niederberger (1), E. Röösli, L. Stiz, C. Zimmermann (2)

 

Aktualisiert ( Montag, 11. März 2019 um 08:47 )