Sven Näf, erst siebzehnjährig, parierte diverse platzierte Würfe von gestandenen Handballern des HC Hopfenperle.

Herren 1: Siegesserie hält an

| News

In einem packenden Spiel besiegt das SG Ruswil Wolhusen 2. Liga Herren-Team den Tabellendritten, den HC Hopfenperle, bestehend aus Spielern aus dem Raum Suhr/Aarau, 30:23.

Text: Bruno Schmidli

Das 2. Liga Herren Fanion-Team der SG Ruswil Wolhusen als Tabellenleader mit vier Spielen und ebenso vielen Siegen, spielte am vergangenen Samstag gegen  den Tabellendritten, den HC Hopfenperle. Die Aargauer hatten bis dahin aus vier Partien drei Siege erspielt. Die Niederlage vom HC Hopfenperle gegen den STV Willisau konnte die SG Ruswil Wolhusen nicht einordnen, da die SG Ruswil Wolhusen erst am kommenden Samstag gegen Willisau spielt. Aber dem Trainergespann Xandi Weingartner/Wädu Ineichen sowie den SG-Spielern war klar, dass nur mit einer Top-Leistung der fünfte Sieg in Serie erspielt werden konnte.

Druck von der ersten Spielminute an
Mit diesem Wissen startete die SG Ruswil Wolhusen als Gastgeber, diesmal wieder einmal in der altehrwürdigen Mehrzweckhalle und vor allem vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse mit Vollgas. 0:2 in Führung ging aber der HC Hopfenperle, denn in den ersten Angriffen setzte sich die SG hervorragend durch, doch der gegnerische Torhüter wusste die Chancen zu vereiteln oder es wurde neben das Tor geschossen. Dann aber kam die Maschinerie der SG Ruswil Wolhusen langsam ins Laufen, und es war für die Fans wie für das Trainerduo eine Freude, dem Geschehen zuzuschauen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der zum ersten Mal in dieser Saison kein Einbruch kam, war das 0:2 bald aufgeholt und die SG setzte sich nach sechs Minuten 4:2 ab. Diese Tordifferenz wurde ab diesem Zeitpunkt nie mehr unterschritten. In der Folge parierte Torhüter Severin Winiger diverse Schüsse des Gegners und Elias Weingartner mit einer sensationellen Kaltblütigkeit erzielte schlussendlich im ganzen Spiel von elf Abschlussversuchen deren hervorragende zehn Treffer. Pausenstand 17:14 für die SG Ruswil Wolhusen.

Tolle Nachwuchs-Spieler
Auch im zweiten Spielabschnitt zeigte das SG-Team eine super Mannschaftsleistung. Die Tore wurden hervorragend herausgespielt oder aber durch geniale Durchbrüche, wie sie vor allem Pirmin Reichmuth beherrscht, erzielt. Auch er steuerte sieben Treffer zum Sieg bei. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht entschieden, die Tordifferenz betrug in der 35. Spielminute nur gerade zwei Treffer (18:16). Doch das Trainergespann schenkte auch dem Nachwuchs das Vertrauen und es lohnte sich für alle Beteiligten, sei es als Akteur oder als Fan. Denn der erst 17-jährige Sven Näf, Torhütertalent aus Menznau, eroberte die Herzen der Fans fast im Minutentakt. Mit seinen unerschrockenen Paraden kaufte er dem Gegner, alles gestandene Handballer, den Schneid mit 50% gehaltener Bälle, ab. Aber auch Andrin Haupt, der sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte oder Fabrice Erni, es sind weitere Juniorenspieler da, die für die Zukunft viel versprechend sind. Nun, die SG Ruswil Wolhusen konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen, zum Schluss gab es in der stets fair und vom Schiedsrichtergespann gut geleiteten Partie einen deutlichen 30:23 Sieg zu bejubeln. Irgendwie war der Sieg auch eine Art Hommage an die altehrwürdige Mehrzweckhalle, wo die Handballer Jahrzehnte ihren Sport ausführen durften.

Die Resultate
2. Liga Herren: SG Ruswil Wolhusen-HC Hopfenperle 30:23; 3. Liga Frauen: SG Ruswil Wolhusen 1-TV Horw 36:20; MU19: SG Handball Seetal-SG Ruswil Wolhusen/Willisau 28:23; FU18: SG Ruswil Wolhusen-SG Kriens/Borba/Horw 40:32; MU17: SG Handball Seetal-SG Ruswil Wolhusen 28:37; FU16: SG Ruswil Wolhusen-SG Horw/Kriens/Borba 32:41; MU15: HC Rothenburg-SG Ruswil Wolhusen 54:34.

Die kommenden Spiele
Samstag, 6. November
2. Liga Herren: 17.00 STV Willisau-SG Ruswil Wolhusen, Halle BBZ Willisau
Sonntag, 7. November
MU15: 13.30 SG Ruswil Wolhusen- Handball Emmen b, MZH Ruswil
FU16: 15.00 HR Hochdorf-SG Ruswil Wolhusen, Halle Avanti, Hochdorf
MU17: 15.15 SG Ruswil Wolhusen-HV Herzogenbuchsee, MZH Ruswil

2. Liga Herren: Ein weiteres Spitzenspiel
Am kommenden Samstag, 6. November, spielen die 2. Liga Herren auswärts gegen den drittplazierten STV Willisau. Die Grafenstätter weisen nach fünf Spielen sieben Punkte aus, doch dies ist nicht allzu aussagekräftig. Denn die Willisauer spielten zum Teil gegen andere Gegner und sowieso muss immer, aller Prognosen zum Trotz, zuerst noch gespielt werden. Allerdings darf das Weingartner/Ineichen-Team mit viel Zuversicht nach Willisau reisen und wird sich sicher hüten, anhand der Rangliste den Gegner zu unterschätzen. Die Partie wird um 17.00 in der BBZ-Halle in Willisau angepfiffen.

Impressionen

  • 200743_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_068
  • 201420_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_070
  • 201425_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_071
  • 201523_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_072
  • 201817_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_073
  • 202040_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_074
  • 202224_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_075
  • 202301_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_076
  • 203238_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_078
  • 203239_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_079
  • 204949_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_080
  • 205125_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_081
  • 205412_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_082
  • 205543_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_084
  • 205900_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_085
  • 210237_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_086
  • 210238_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_087
  • 210428_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_089
  • 211344_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_090
  • 211612_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_091
  • 211617_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_092
  • 212218_M2-SGRuswilWolhusen-HCHopfenperle_093
Haupt-/Trainersponsoren