FU18: Matchbericht gegen den TSV Frick

| News

Am Samstag, 12 Juni hatten wir bereits den letzten Match dieser Saison. Wir reisten mit dem Büssli an dem sonnigen Nachmittag nach Frick Ebnet.

Voller Konzentration und mit viel Motivation begann das tabellenentscheidende Rückspiel. Aller Anfang ist schwer und so waren unsere ersten Spielminuten gleich wieder zum Vergessen. Chiara (Trainerin) griff dementsprechend ein und nahm schon sehr früh ein Time-Out. Die Anweisungen waren klar, wir mussten unbedingt mehr Laufen ohne Ball bei der gegnerischen offensiven Verteidigung. Mit wunderschönen Kreisanspielen und einer besseren Verteidigung unsererseits, sah das Zwischenresultat (18:15) okay aus.

In der Pause wurden nochmals Strategien überlegt, um an der Verteidigung der Frickerinnen vorbeizukommen. Alle wussten, dass sie nun noch eine weitere Schippe drauflegen müssen, damit wir mit Punkten nach Hause fahren können. Nun ging es auf in die zweite Halbzeit. Wir liessen mit der Zeit immer weiter nach. Aber auch in den letzten Spielminuten freuten wir uns noch über einen schönen Treffer.

Das Endergebnis (40:29) spricht für eine klare Niederlage. Grundsätzlich wäre es aber machbar gewesen den Sieg zu holen. Im Angriff haben wir eindeutig zu viele technische Fehler gemacht und somit uns selbst ein Bein gestellt. Wir schossen öfters neben oder an das Tor, obwohl wir die Trainings davor nutzen, um unsere Treffsicherheit zu verbessern.

Somit ging unser letztes Spiel in diese Teamkonstellation zu Ende. Liebe Janine, Sara, Julia und Svenja, ein herzliches Dankeschön für all die tollen Momente und liebe Sara Mazzotta du bist eine coole, fürsorgliche und ermutigende Trainerin. Wir werden euch vermissen!

Alessia Lipp

Haupt-/Trainersponsoren