MU17 Matchbericht gegen Emmen

| News

Matchbericht MU17:

Die Mu17 Mannschaft von der SG Ruswil Wolhusen startet die Rückrunde gegen den Rivalen aus Emmen. Auf dem Papier ist das sicher der potenziell stärkste Gegner unserer Gruppe. Wir gehen mit grosser Motivation in die Rosmooshalle in Emmen. Das Spiel startet dann aber etwas anders als geplant, nach zehn Minuten heisst das ernüchternde Resultat acht zu zwei für den Gegner. Unser Trainer Cyrill nimmt daraufhin ein Timeout, dieses zeigt Wirkung bis zur Pause können wir den Rückstand von sechs Toren halten. Zur Pause steht es sechszehn zu zehn. Zur Halbzeit ist ein Sieg immer noch im Bereich des Möglichen. Der Start in die zweite Halbzeit lässt dann aber die letzten Hoffnungen platzen, Handball Emmen kann den Vorsprung auf zehn Tore aufbauen.  Für die letzte Viertelstunde versuchen wir einfach nochmals gutes Handball zu spielen, das gelingt bis zu den letzten fünf Minuten auch recht gut. Bis wir dann gegen Schluss noch in den einen oder anderen Konter hineinlaufen. Am Ende heisst es 38 zu 25 für den Gegner. Der grosse Resultatunterschied ist darauf zurückzuführen, dass wir zu viele Aufbaufehler gemacht haben und durch das der Gegner zu vielen einfachen Toren gekommen ist. Ebenfalls ist unsere Chancenauswertung nicht gut. Wir versenken gerade einmal 51% aller Schüsse im Tor. Aus spielerischer Sicht können wir nämlich einigermassen mit dem Gegner mithalten. Trotz allem können wir auch viel positives aus diesem Spiel ziehen. Das Unterzahlspiel funktionierte zum Beispiel einwandfrei. Nächstes Wochenende können wir es dann besser machen, wo wir in Wolhusen gegen das Team Handball Seetal spielen.

Haupt-/Trainersponsoren